[vc_section css=”.vc_custom_1511865825575{margin-right: 0px !important;padding-right: 0px !important;padding-left: 15px !important;}”][vc_row css=”.vc_custom_1510315062002{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column css=”.vc_custom_1510315051673{padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column_text css=”.vc_custom_1623493087902{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}”]

Gonbad-e Kavous (IRNA) – Der Leiter des Heilpflanzenprojekts des Dschihad-Landwirtschaftsministeriums sagte, dass Seit Anfang dieses Jahres von insgesamt 400.000 Tonnen im Land produzierter Heilpflanzen mehr als 100.000 Tonnen im Wert von mehr als 500 Millionen US-Dollar in verschiedene Länder exportiert wurden.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=”.vc_custom_1510315349914{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column width=”1/12″ css=”.vc_custom_1510315334863{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][/vc_column][vc_column width=”11/12″ css=”.vc_custom_1510315343991{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column_text css=”.vc_custom_1623493101420{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}”]

„Die Anbaufläche von Heilpflanzen im Land betrug in diesem Jahr 250.000 Hektar, von denen 400.000 Tonnen Heilpflanzen geerntet wurden“, erklärte Hossein Zeynali am Donnerstag.

„Die exportierten Heilpflanzen waren meist Safran, Rosen und die Heilpflanzen, die auf die Märkte anderer Länder wie Afghanistan, Spanien, Hongkong und die Niederlande gingen“, betonte er.

Er bewertete auch den Entwicklungsprozess der Heilpflanzenindustrie im Land als gut und äußerte die Hoffnung, dass mit der Etablierung fortgeschrittener Industrien in diesem Bereich der Mehrwert der Heilpflanzen vervielfacht werde.

„In diesem Jahr hat sich die Heilpflanzenanbaufläche in Gonbad-e Kavous aufgrund des Rückgangs der Niederschläge und der Dürre verringert“, stellte er fest.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][/vc_section]

IÖHKAuthor posts

Avatar for IÖHK

Die IÖHK ist aufgrund gesetzlicher Autorisierung der Handelskammer für Industrie, Mienen und Landwirtschaft der islamischen Republik Irans zwecks Gründung von gemeinsamen Handelskammern mit anderen Ländern unter der Aufsicht und in Kooperation mit genannter Kammer am 4. Februar 2018 gegründet worden ist.

No comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.