[vc_section css=”.vc_custom_1511865825575{margin-right: 0px !important;padding-right: 0px !important;padding-left: 15px !important;}”][vc_row css=”.vc_custom_1510315062002{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column css=”.vc_custom_1510315051673{padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column_text css=”.vc_custom_1623583352881{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}”]

Der Leiter der Exportkommission der iranischen Handelskammer sagte: „Die Bereitstellung einer kommerziellen Infrastruktur wird jedes Jahr zu einem Wachstum der Exporte und Importe von 20 bis 40 Prozent für das Land führen.“

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=”.vc_custom_1510315349914{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column width=”1/12″ css=”.vc_custom_1510315334863{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][/vc_column][vc_column width=”11/12″ css=”.vc_custom_1510315343991{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;padding-top: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;}”][vc_column_text css=”.vc_custom_1623583370302{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}”]

„Durch die Umsetzung der richtigen, rationalen und umfassenden Politik kann man eine allmähliche Verbesserung des Geschäfts erwarten“, erklärte Jamshid Nafar am Samstag in einem Gespräch mit IRNA.

„In den ersten Monaten des vergangenen Jahres, als sich das Coronavirus gerade erst ausgebreitet hatte, bestand die weltweit erste Lösung darin, die Grenzen zu schließen, weshalb der Iran wegen eines Reiseverbots keine Waren umtauschen konnte“, fügte er hinzu.

„Einige protektionistische Politiken behindern Wachstum und Entwicklung, und die Regierung muss so handeln, dass die Produzenten ihre ganze Macht und Innovation einsetzen, um den Export zu steigern“, betonte er.

Im Mai dieses Jahres wurden zwischen dem Iran und anderen Ländern 22.200.000 Tonnen Export- und Importgüter im Wert von 12.800.000.000 Dollar ausgetauscht.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][/vc_section]

IÖHKAuthor posts

Avatar for IÖHK

Die IÖHK ist aufgrund gesetzlicher Autorisierung der Handelskammer für Industrie, Mienen und Landwirtschaft der islamischen Republik Irans zwecks Gründung von gemeinsamen Handelskammern mit anderen Ländern unter der Aufsicht und in Kooperation mit genannter Kammer am 4. Februar 2018 gegründet worden ist.

No comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.