Iranische Nanotextilien werden auf die Weltmärkte exportiert

Ein iranisches wissensbasiertes Unternehmen exportiert seine Nanotextilien in den Irak, nach Pakistan und Afghanistan, in die Niederlande, nach Kanada, Australien und Bulgarien.

Der CEO dieses Unternehmens, Mahmoud Zarabi, sagte: „Trotz der Ausbreitung des Coronavirus und Schwierigkeiten ist es uns gelungen, Waren zu exportieren, und wir planen, die Exportsituation im nächsten Jahr zu verbessern.“

„Wir haben in den letzten zwei Jahren in Online-Verkäufe investiert, und diese Strategie hat uns geholfen, weiterhin in dieser Situation zu verkaufen“, betonte er.

„In den kommenden Jahren werden Kunden Nano-Produkten mehr Aufmerksamkeit schenken und diese Produkte werden auf dem Markt erfolgreicher sein. Wir planen den Export in verschiedene Länder, einschließlich Europa“, fügte Zarabi hinzu.