Die iranischen Benzinexporte erreichen 1,4 Milliarden US-Dollar

In den ersten sieben Monaten des laufenden persischen Jahres 1399 (seit 21. März 2020) hat Iran Einnahmen in Höhe von mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar aus Benzinexporten erzielt.

Obwohl die Islamische Republik bis vor zwei Jahren Benzin importierte, gilt sie heute auf regionaler und internationaler Ebene als Benzinexporteur.

Infolge der Entwicklung der Raffinerieindustrie und der Verbesserung der Lage der „Persische Golf-Stern-Raffinerie“ hat die Produktionskapazität des Landes für Rohöl- und Gaskondensat 2.200.000.000 Barrel pro Tag erreicht.

Im vergangenen Jahr (21. März 2019 bis 20. März 2020) exportierte die Islamische Republik durchschnittlich 3 Millionen Liter Benzin täglich.

Laut dem CEO der „National Iranian Petroleum Distribution and Refining Company“ sind die Raffineriekapazitäten des Landes von 1,8 Milliarden bpd im Jahr 1392 auf 2,3 Milliarden heute gestiegen.